Manhattan-Meister

„Rembrandt and Friends“ aus dem Frick NYC

Mauritshuis Manhattan Masters Frick Tentoonstelling

Donnerstag, 29. September 2022 – Sonntag, 15. Januar 2023

Das Jubiläumsjahr endet mit einer ganz besonderen Ausstellung: zehn Gemälde aus der Frick Collection in New York. Dies wird eine einmalige Gelegenheit sein, diese Auswahl an Gemälden in Europa zu sehen, welche den Kontinent (mit einer Ausnahme) vor mehr als hundert Jahren verlassen hat und sich seitdem in den Vereinigten Staaten befindet.

Eines der größten Meisterwerke wird Rembrandts Selbstporträt von 1658 sein. Der Maler hat sich viele Male verewigt, aber viele halten dieses Selbstporträt für eines der besten. Der Gründer der Frick-Sammlung war der Industrielle Henry Clay Frick (1849-1919), der auch das Haus erbaute, in dem sich das heutige Museum befindet.

Ein Traum-Rembrandt

Von den zehn Gemälden der Ausstellung ist Rembrandts Selbstporträt von 1658 das absolute Highlight. Dieses Meisterwerk wird das größte Werk der Ausstellung sein und ist das beeindruckendste der über 40 Selbstporträts, die Rembrandt während seiner Karriere gemalt hat.

Rembrandt machte dieses Selbstporträt, als er 52 Jahre alt war, zu einer Zeit, als er viele Rückschläge erlebte, nachdem er zwei Jahre zuvor Bankrott erklärt worden war und gezwungen war, seine eigene Sammlung und den Inhalt seines Hauses zu verkaufen und dann umzuziehen.

Der Meister stellte sich selbst in altmodischer Kleidung aus dem 16. Jahrhundert dar. Rembrandt präsentierte sich damit als gefeierter Maler der Vergangenheit. Es gibt keine Malermütze oder -palette, aber der glänzende Goldstoff seiner Robe war keine zufällige Wahl. Rembrandt wird zweifellos in Karel van Manders berühmtem Schilder-Boeck („Das Buch der Maler“) von 1604 gelesen haben, dass berühmte Maler des 16. Jahrhunderts wie Jan Gossaert und Lucas van Leyden als Zeichen ihres hohen Status goldene Roben trugen.

Mit Dank an

Manhattan Masters wird gesponsert von den American Friends of the Mauritshuis, Johan Maurits Compagnie Foundation, Friends of the Mauritshuis Foundation, Turing Foundation, Mondriaan Fund, Marjon Ornstein Fund, The Netherland-America Foundation und Bloomberg Philanthropies.

Diese Ausstellung wurde zum Teil durch staatliche Unterstützung ermöglicht: Die Agentur für Kulturerbe der Niederlande hat im Namen des Ministeriums für Bildung, Kultur und Wissenschaft eine Entschädigungsleistung gewährt.

Manhattan Masters Sponsoren